Wir von vergleichs.com bieten Ihnen alles wichtige rund um das Thema Immobilien. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Anbieter, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Wir nutzt Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.

Sie haben Fragen?

Hier finden Sie eine Auflistung über die häufigsten Fragen unserer Kunden.

 

  • Hier finden Sie das Kreditvergleich FAQ

 

Sollten Sie Ihre Antwort hier nicht finden können Sie uns im Live Chat Kontaktieren und wir helfen Ihnen bei Fragen weiter.

07195 - 9299770
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr

Wohnungsfinanzierung

Wohnungsfinanzierung – Was muss man beachten welche Möglichkeiten gibt es?

Immer mehr Menschen träumen von einer Eigentumswohnung. Außerdem wollen viele Verbraucher die neue Eigentumswohnung für die eigene Altersvorsorge nutzen. Gerade bei der Auszahlung der kleinen Renten kann sich eine solche Investition lohnen.

Die Wohnungsfinanzierung ist aber auch sehr gute für eine Kapitalanlage geeignet. Doch wie kann dieser Wunsch tatsächlich Realität werden? Und welche Möglichkeiten für eine sichere und erfolgreiche Finanzierungen stehen den Verbrauchern zur Verfügung?

In diesem Ratgeber werden wichtige Fragen rund um die Wohnungsfinanzierung beantwortet. Außerdem werden die Leser über diverse Möglichkeiten aufgeklärt.

Was ist eine Wohnungsfinanzierung?

Mit einer Wohnungsfinanzierung lässt sich der Traum der eigenen vier Wände tatsächlich verwirklichen. Allerdings sind viele Menschen auf einen Kredit angewiesen, wenn sie sich eine Eigentumswohnung kaufen wollen. Mit der passenden Wohnungsfinanzierung wird die gewünschte Wohnung nach und nach abbezahlt. Die Kreditnehmer erfahren die bestmögliche Flexibilität und dürfen aus verschiedenen Verträgen auswählen. Diverse Banken vergeben Kredite an die Verbraucher.

Allerdings müssen dabei einige Voraussetzungen stimmen, damit der Kredit auch bewilligt wird. Außerdem sollten die Kreditnehmer über eine positive und einwandfreie Bonität verfügen. Wenn in der Schufa negative Einträge verzeichnet sind, dann kann der Kredit auch abgelehnt werden.

Die Banken schauen sich die zukünftigen Kreditnehmer sehr genau an und wählen nach bestimmten Kriterien aus. Um eine Wohnungsfinanzierung zu erhalten, bringen viele Kreditnehmer Eigenkapital mit. Dieses Eigenkapital wird in die Finanzierung der Eigentumswohnung gesteckt und weckt das Vertrauen der Banken. Viele Banken stellen jenen Verbrauchern einen Kredit aus, die über ausreichend Eigenkapital verfügen und in Vorleistung gehen.

Deswegen kann es sich lohnen, über eine bestimmte Geldsumme zu verfügen, um den gewünschten Kredit zu bekommen.
Allerdings sollten die Verbraucher einen Wohnungskredit-Vergleich durchführen und sich über die möglichen Finanzierungsarten informieren. Nur wenn der beste Kreditgerber gefunden wird, sollte ein Vertrag unterschrieben werden.

Was sollten die Verbraucher bei der Wohnungsfinanzierung beachten?

Die Verbraucher sollten auf jeden Fall einen Vergleich der einzelnen Anbieter durchführen. Außerdem sollten sie einen Wohnungsfinanzierung Rechner benutzen, um die bestmöglichen Zinsen und Verträge zu finden.

Ein Vertrag sollte immer gründlich und Ruhe durchgelesen werden. Die Verbraucher sollten sich immer Zeit lassen und niemals einen Vertrag in Eile unterschreiben. Wenn der Vertrag mit den jeweiligen Konditionen unterschrieben wurde, dann gelten alle Bedingungen als akzeptiert.
Bevor die Banken einen Kredit erteilen, überprüfen sie die aktuelle Einkommenslage der Kreditnehmer.

Die aktuelle Vermögenslage sowie das aktuelle Arbeitsverhältnis müssen immer offengelegt werden. Außerdem sollten die Kreditnehmer über eine gute Schufa verfügen und keine weiteren Schulden aufweisen. Bei vorhandenen Schulden wird es schwer, einen weiteren Kredit zu bekommen. Außerdem spielt die Höhe des gewünschten Kredits eine wichtige Rolle.

Wenn die Verbraucher über viel Eigenkapital verfügen und nur einen kleinen Kredit benötigen, dann werden sie diesen mit großer Wahrscheinlichkeit bekommen. Wenn der Kredit sehr hoch ausfällt, dann müssen die Verbraucher bestimmte Kriterien und Voraussetzungen erfüllen. Nur dann gewähren die Banken den gewünschten Kredit.

Wenn das Eigenkapital sehr niedrig ist oder gar nicht vorhanden ist, dann müssen die Kreditnehmer höhere Zinsen abbezahlen. Bevor ein Vertrag mit der jeweiligen Bank unterschrieben wird, sollte eine Zinsfestschreibung vereinbart werden. Mit dem Wohnungsfinanzierung Rechner werden die aktuellen Zinsen berechnet und angezeigt.

Warum spielen niedrige Zinsen eine so wichtige Rolle bei der Wohnungsfinanzierung?

Heutzutage befinden sich die Zinsen auf einem sehr niedrigem Niveau. Das sollten die Verbraucher unbedingt ausnutzen und nach einem geeigneten Anbieter Ausschau halten. Außerdem sollten die Kreditnehmer auf eine Zinsfestschreibung achten, welche zusammen mit dem gewünschten Anbieter festgelegt wird.

An diese Zinsfestschreibung müssen sich beide Parteien während der gesamten Laufzeit halten. Die vereinbarte Höhe der Zinsen kann also nicht mehr beliebig geändert werden. Gerade in der aktuellen Niedrigzinsphase lassen sich sehr niedrige Zinsen mit einer Laufzeit bis zu zwanzig Jahren festlegen. Die Kreditnehmer können also viel Geld sparen, wenn sie sich für eine Wohnungsfinanzierung entscheiden.

Wie gelingt eine Wohnungsfinanzierung ohne Kapital?

Die wenigsten Menschen wissen, dass eine Wohnungsfinanzierung auch ohne Kapital gelingen kann. Um die Finanzierung Wohnung bewältigen zu können, dürfen verschiedenen Angebote aus dem Internet eingeholt und verglichen werden.

Mit dem Wohnungsfinanzierung Rechner lässt sich ein genauer Vergleich der Anbieter durchführen. Wenn die Konditionen des jeweiligen Anbieters stimmen, dann kann der Antrag auf ein Darlehen sofort gestellt werden. Dabei müssen die Kreditnehmer persönliche Daten angeben und den Antrag online abschicken. Der gewünschte Anbieter sollte sich innerhalb von wenigen Tagen zurückmelden.

Außerdem kann die Wohnungsfinanzierung ohne Kapital über einen privaten Anbieter oder den eigenen Arbeitgeber gelingen. Die privaten Anbieter lassen sich gut und schnell mit einem Wohnungsfinanzierung Rechner finden. Die Verbraucher sollten sich jedoch die genauen Konditionen gut durchlesen, damit sie nicht an schwarze Schafe gelangen. Ein guter Anbieter sollte niedrige Zinsen verlangen und gut zu erreichen sein.

Die Wohnungsfinanzierung über den eigenen Arbeitgeber kann viele Vorteile mit sich bringen. Allerdings hängt es vom eigenen Arbeitgeber ab, ob der Kredit in der gewünschten Höhe bewilligt wird oder nicht. Bei Interesse sollten die Verbraucher einfach direkt beim Arbeitgeber nach einem Darlehen fragen.

Welche Möglichkeiten stehen bei der Finanzierung Wohnung zur Verfügung?

Die Verbraucher dürfen aus verschiedenen Möglichkeiten auswählen, wenn sie sich für eine Wohnungsfinanzierung entscheiden. Zu einer beliebten Möglichkeit zählt das so genannte Annuitätendarlehen. Bei diesem Verfahren wird die jeweilige Kreditrate aus dem Zinsanteil und dem Tilgungsanteil berechnet. Je länger der Vertrag läuft, desto weniger Zinsen müssen die Kreditnehmer bezahlen. Allerdings nimmt die Tilgungsrate mit der Laufzeit des Kredits zu. In der Regel wird eine bestimmte Zinsbindung bis zu fünfzehn Jahren vergeben. Wenn die Verbraucher möglichst niedrige Zinsen für den aufgenommenen Kredit bezahlen wollen, dann sollten sie sich für das Annuitätendarlehen entscheiden. Außerdem ist diese Möglichkeit bestens für Menschen geeignet, welche die Eigentumswohnung selbst benutzen und bewohnen wollen.

Eine weitere Möglichkeit der Wohnungsfinanzierung stellt das Bausparen dar. Bei diesem Verfahren wird ein individuelle Sparplan für den Kreditnehmer erstellt. Dabei wird die Höhe des Immobilienkredits bestimmt und mit der Bausumme berechnet. Mit dem vorhandenen Eigenkapital geht der zukünftige Wohnungseigentümer in Vorkasse. Die weitere Geldsumme wird über die Aufnahme einer Kredits abbezahlt. Das Bausparen ist jedoch nur für jene Personen geeignet, welche sich in naher Zukunft für eine Eigentumswohnung entscheiden wollen.

Mit dem Wohnriester kann der Traum einer Eigentumswohnung schon bald realisiert werden. Allerdings dürfen nicht alle Menschen einen Riester-Vertrag abschließen. Diese Finanzierungsform darf nur von Beamten, Richtern und Berufssoldaten in Anspruch genommen werden. Außerdem dürfen Arbeitnehmer mit einer Rentenversicherung daran teilnehmen. Das Wohnriester lässt sich nur dann beantragen, wenn die Antragsteller selbst in die gewünschte Wohnung einziehen und dort wohnen wollen.

Die spätere Eigentumswohnung darf also nicht an weitere Personen vermietet werden. Mit dem Riester-Vertrag bekommen die jeweiligen Personen einen Zuschuss vom Staat, mit welchem sie die Eigentumswohnung finanzieren können. Allerdings müssen die jeweiligen Beträge aus dem bestehenden Riester-Konto versteuert werden.

Was ist ein Versicherungsdarlehen und was muss dabei beachtet werden?

Die Verbraucher können mit einem Versicherungsdarlehen die eigene Wohnungsfinanzierung abbezahlen. Dabei muss jedoch eine Lebensversicherung abgeschlossen werden. Danach wird der Darlehenszins jeden Monat direkt an die Bank bezahlt. Zusätzlich zu diesem Darlehenszins müssen die Verbraucher einen bestimmten Geldbetrag an die eigene Lebensversicherung abführen.

Dieser Betrag wird zusammen mit der Lebensversicherung abgestimmt und muss über einen bestimmten Zeitraum hinweg bezahlt werden. Nach dem Ablauf der Versicherung bekommen die Verbraucher eingezahlten Beiträge zusammen mit den fälligen Zinsen auf ausgezahlt. Diese Geldbeträge werden für die Bezahlung des aufgenommenen Kredits eingesetzt.

Bei diesem Verfahren müssen jedoch bestimmte Anteile der ausgezahlten Summe an das Finanzamt abgeführt werden. Außerdem kann die Höhe der Zinsen während der Laufzeit der Versicherung steigen oder sinken.

FAQ: Wohnungsfinanizerung häufige Fragen

Kann ich eine Wohnungsfinanzierung ohne Eigenkapital bekommen?

Ja, prinzipiell ist es möglich. Das Problem ist das die Banken in diesem Fall etwas andres als Sicherheit haben möchten, das kann z.B folgendes sein: Hypothek auf Elternhaus, Auto etc.Kann ich als Student eine Wohnung Finanzieren?

Im Normalfall ein klares nein weil Sie keine Einnahmen vorweisen können. Natürlich kann das aber auch von Student zu Stundet anders sein.

Maklervertrag

Maklervertrag – Was muss beachtet werden? Bei einem Maklervertrag handelt es sich um einen privatrechtlichen ‚Vertrag zwischen einem Immobilienmakler sowie

Zum Beitrag »

Inhaltsangabe